Ambulante Pflege und Betreuung
Aktuelles

 

Amberger Zeitung   07.02.2017

 

Die Volksbank-Raiffeisenbank Amberg hat uns ein neues Auto gesponsert ! !

Es war für uns ein Gefühl fast wie an Weihnachten als wir von der Volksbank-Raiffeisenbank Amberg einen nagelneuen, flotten VW-Up übernehmen durften. Wieder einmal hat diese Bank ihr soziales Engagement für die Region gezeigt.

Bei den Mitarbeiterinnen in der ambulanten Pflege ist die Freude über dieses Geschenk natürlich groß.Sind doch diese Autos die wichtigste Voraussetzung das sie ihren Auftrag hilfsbedürftige Menschen zu pflegen erfüllen können.

Wir danken den Verantwortlichen der VR-Bank und den Auszubildenden, die mit einer Projektarbeit wesentlich zur Realisierung der Investitions-Summe beigetragen haben, ganz herzlich.

    

Schlüsselübergabe

(v.l.n.r.)  1. Vorsitzender Siegfried Balzer, Geschäftsführer Diakon Markus Keil, Stellvertr.Pflegedienstleiterin Weigl, Frau Melanie Lutter VR-Bank, Direktor Dieter Paintner VR-Bank.

 

Neues in unserem Ambulanten Pflegedienst

Pflegekurs 2016 mit Unterstützung der AOK, Sanitätshaus Hellbach und dem Hospizverein Amberg

 

In der Zeit vom 21.04. bis 07.07.16 fand unser Pflegekurs für pflegende Angehörige, im Emma-Lampert-Zimmer des Seniorenheims der Diakonie, statt.

An insgesamt 10 Abenden erfuhren die Teilnehmer, wie sie sich ihre nicht immer leichte Aufgabe erleichtern können.

Der Unterricht bestand nicht nur aus Theorie, auch praktische Übungen und Gespräche bei denen sich die Teilnehmerinnen gegenseitig wertvolle Tipps gaben und eigene Erkenntnisse gewannen gehörten dazu.

In einem Vortrag durch den Pflegeberater Herr Göldner von der AOK hörten die

Teilnehmerinnen grundlegendes über die Pflegeversicherung,  das Pflegestärkungsgesetz I und welche Möglichkeiten sich für Pflegebedürftige dadurch eröffnen.

Herr Hahn vom Sanitätshaus Hellbach stellte uns kostenlos ein Pflegebett und andere hilfreiche Utensilien für die praktischen Übungen zur Verfügung.

Des Weiteren hielten er und seine Frau Fachvorträge über spezielle Pflegehilfsmittel ab.

Frau Hering vom Hospizverein Amberg e.V. stellte die Arbeit des Vereins vor. Die Teilnehmer zeigten sich überrascht über die Fülle der Unterstützungsmöglichkeiten.

Am letzten Abend nahmen die Teilnehmerinnen freudestrahlend ihre Urkunden entgegen, sie waren einstimmig der Meinung viel für sich mitgenommen zu haben.

Nach Abschluss des Kurses belohnten wir uns selbst mit einem gemeinsamen Essen.

Bei entsprechender Nachfrage startet im Frühjahr 2017 wieder ein Kurs.

 

Ihre Sr. Claudia

(Kursleitung)

Sr. Claudia - 2. von links

 

 

 

Pressenotizen

 

Amberger Zeitung   05.12 2016

Amberger Zeitung  25. 10. 2013

 

Amberger Zeitung  1. 12. 2015