Beratung

Unser niederschwelliges Beratungsangebot ist kostenlos und wird von einer erfahrenen Sozialpädagogin durchgeführt. Es umfasst alle Fragen rund um das SGB IX und das BTHG. Wir beraten sowohl Menschen mit allen Formen von Behinderung und chronischer Erkrankung, wie auch Angehörige, gesetzliche Betreuer und andere Institutionen. Wir arbeiten stets unter der Maßgabe, das Selbstbestimmungsrecht des betroffenen Menschen zu achten und ihn in der Wahrung dieses Rechtes zu unterstützen.

Unsere Beratung kann sowohl telefonisch als auch persönlich erfolgen, je nachdem, um welches Anliegen es sich handelt. Wir beraten bevorzugt in unseren Räumlichkeiten, die selbst verständlich barrierefrei sind. In Einzelfällen, z. B. bei erheblich eingeschränkter Mobilität, machen wir auch Hausbesuche.

Unsere Beratungsleistung beinhaltet darüber hinaus auch Unterstützung bei der Kommunikation mit anderen Stellen, z. B. Begleitung bei Behördengängen.     

Wenn Sie nicht sicher sind, ob wir für ihr Anliegen die richtige Stelle sind, rufen Sie trotzdem an. Bei Fragen für die wir nicht zuständig sind, können wir zumindest den spezialisierten Ansprechpartner suchen und wenn nötig einen Kontakt herstellen.

Freizeit-, Bildungs- und Begegnungsveranstaltungen

Als Freizeit-, Bildungs- und Begegnungsstätte schaffen wir behinderungs- und ressourcengerechte Angebote, um die Teilhabemöglichkeiten von Menschen mit allen Formen von Behinderung zu fördern.

Wir bieten sowohl Veranstaltungen für unsere Zielgruppe an, die an die Beeinträchtigungen, besonderen Interessen und Begabungen angepasst sind, als auch inklusive Angebote, die den Austausch und das Kennenlernen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung fördern sollen.

Unser für alle Interessenten offenes Jahresveranstaltungsprogramm finden Sie unter dem Menüpunkt Veranstaltungen auf dieser Homepage. Zusätzlich veröffentlichen wir alle offenen Angebote in der Amberger Zeitung. Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung, da die Platzahlen zum Teil begrenzt sind.

Familienentlastender Dienst (FeD)

Wenn Sie als Angehöriger eines betreuungsbedürftigen Menschen mit Behinderung einmal verhindert sind oder Zeit für sich brauchen, um Kraft zu tanken, können wir ein individuell zugeschnittenes stundenweises Betreuungsangebot für Ihren Angehörigen schaffen. Unser Betreuungsangebot kann sowohl bei Ihnen zu Hause, in Form einer Einzelaktivität oder als Einzelbetreuung im Rahmen unserer Freizeitveranstaltungen stattfinden.

Ist ein Pflegerad festgestellt, kann die Leistung von Ihrer Pflegekasse übernommen werden.

Öffentlichkeitsarbeit und Netzwerktätigkeit

Wir setzen uns durch Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit für die Rechte von Menschen mit Behinderung im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention ein.

Im Rahmen unserer Netzwerktätigkeit arbeiten wir zusammen mit anderen sozialen Einrichtungen, Verbänden und Bündnissen am Abbau von Barrieren und an der Ausweitung der regionalen Versorgungsstruktur zur Förderung der Teilhabemöglichkeiten von Menschen mit Behinderung.

Wir sind Netzwerkpartner in folgenden Gremien:

  • Regionaler Steuerungsverbund Amberg und Amberg-Sulzbach zum Ausbau der Versorgungsstruktur für Menschen mit psychischen Erkrankungen
  • Mitglied im Bündnis Inklusion der Stadt Amberg und des Landkreis Amberg-Sulzbach zur Umsetzung einer barrierefreien Umgebung und einer inklusiven Gesellschaft
  • Mitglied im Fachverband Evangelische Behindertenhilfe und Sozialpsychiatrie zum fachlichen, überregionalen Austausch

Mit unserer Öffentlichkeitsarbeit verfolgen wir das Ziel, die gesamte Gesellschaft für die besonderen Belange von Menschen mit Behinderung zu sensibilisieren, um langfristig Einstellungen und Strukturen aufzubauen, in denen auch Menschen mit Behinderung selbstverständlich teilhaben können. Dazu halten wir regelmäßige Informationsveranstaltungen ab, arbeiten mit Schulen und anderen Bildungseinrichtungen zusammen. Organisationen können bei uns auch Vorträge zu bestimmten Themen nach vorheriger Absprache buchen.

Fahrdienst

Angegliedert an unsere Beratungsstelle ist ein eigener Fahrdienst, mit dem wir die Mobilität von Menschen mit Behinderung fördern möchten.

Mit unseren verschiedenen Fahrzeugen können wir sowohl Fußgänger als auch Rollstuhlfahrer transportieren.

Wir führen sowohl Teilhabefahrten als auch Fahrten zu ambulanten und stationären Behandlungen und Untersuchungen durch. Nähere Konditionen erfragen Sie bitte telefonisch in unserem Büro.

Gerne können Sie bei uns auch private Fahrten, z. B. Einkaufsfahrten für eine Gruppe, Fahrten zu Gottesdiensten oder Feierlichkeiten buchen.

Fahrdienstaufträge richten Sie bitte ausschließlich telefonisch an uns, damit wir die erforderlichen Angaben, die wir von Ihnen brauchen, gezielt erfragen können.

Aktuelles Informationsmaterial

Fachbereich Offenebehindertenarbeit und Fahrdienst
"Wir pflegen, betreuen und fahren."
Fahrdienst
"Wir bringen Sie ans Ziel."

Diese Flyer sind im Büro des Diakonievereins ( Tel. 09621/ 420045 ) bzw. über alle Einrichtungen des Diakonievereins Amberg erhältlich.